CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH
support_agent

Ihre Ansprechpartner

CHEPLAPHARM erwirbt Rechte an CMV Medikament

CHEPLAPHARM erwarb in bestimmten Ländern weltweit die Rechte an Valcyte®. Das Medikament wird derzeit von Roche vermarktet und ist im Rahmen der Therapie von Zytomegalovirus (CMV)-Infektionen weit verbreitet. Der Wirkstoff von Valcyte® steht auf der WHO-Liste der unentbehrlichen Arzneimittel und ist ein wichtiges antivirales Molekül für die Behandlung von CMV-Retinitis bei Erwachsenen mit erworbenem Immunschwächesyndrom (AIDS). Darüber hinaus ist es das Medikament der Wahl für die CMV-Behandlung bei erwachsenen und pädiatrischen Empfängern von soliden Organtransplantaten. Da CHEPLAPHARM bereits im therapeutischen Bereich der Antiinfektiva und Virostatika tätig ist, komplementiert dieses Medikament das Portfolio des Unternehmens ideal.

"Dieses Medikament ergänzt das Portfolio des Unternehmens perfekt, zum Beispiel in Kombination mit Produkten wie Cymevene®, das 2018 von Roche für die Behandlung und Prophylaxe von CMV-Infektionen bei immungeschwächten Patienten, insbesondere im stationären Bereich, erworben wurde", so Co-CEO Edeltraud Lafer.

Sowohl Cymevene® als auch die entsprechende orale Prodrug Valcyte® werden, je nach klinischem Zustand des Patienten, in den Internationalen Konsens-Leitlinien zum Umgang mit dem Zytomegalovirus bei der Transplantation solider Organe (2018) sowie in anderen wichtigen klinischen Leitlinien als Erstlinientherapie empfohlen.

Valcyte® wurde erstmals im März 2001 in den Vereinigten Staaten vermarktet und erhielt im September 2001 die europäische Zulassung. Es ist als Filmtablette und als Pulver für eine orale Lösung erhältlich. Derzeit ist Valcyte® in etwa 85 Ländern zugelassen. Valcyte® wird weltweit als ein Medikament angesehen, das nicht ersetzt werden kann, und genießt eine sehr starke Markentreue und Reputation. Darüber hinaus ist Valcyte® in der WHO-Liste der unentbehrlichen Arzneimittel aufgeführt und wird auch von der American Society of Transplantation 2019 sowie in anderen wichtigen klinischen Leitlinien für die Behandlung von CMV-Infektionen empfohlen. Zum Stichtag 30. September 2021 bestehen 30 Prozent des Portfolios von CHEPLAPHARM aus Produkten, die in der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der WHO aufgeführt sind.

Die Transaktion umfasst Produktregistrierungen, geistiges Eigentum, bestimmte Verträge sowie Vorräte und inkludiert nicht die Übertragung von Produktionsanlagen oder Mitarbeitern.

Nach oben expand_less