Detail

Die CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH beschließt 100 Mio. Euro Investitionsprogramm

Das pharmazeutische Unternehmen CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH gab im Rahmen eines Besuches des Greifswalder Oberbürgermeisters Dr. Arthur König sowie des Amtsleiters für Wirtschaft und Finanzen Dietger Wille, dass bisher größte Investitionsprogramm der Unternehmensgeschichte bekannt.

Das Programm läuft seit Ende letzten Jahres und sieht vor bis Ende 2015 den gesamten Betrag in neue Produkte zu investieren. „Wir hoffen, durch die neuen Akquisitionen die Rekordumsatzmarke von 100 Mio. schon in diesem Jahr brechen zu können.“, gibt sich die Geschäftsführung von CHEPLAPHARM zuversichtlich.
Die CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH, die als Experte für den Umgang mit Nischenprodukten gilt, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 61 Mio. Euro (Steigerung um 32% zum Vorjahr), wobei dreiviertel des Umsatzes durch erfolgreiche Verkäufe im Ausland generiert wurden.

Produkte der CHEPLAPHARM werden mittlerweile in über 80 Länder global vertrieben. Durch die Übernahme der US-Firma Glenwood LLC mit Sitz in New York im Jahre 2014, ist es CHEPLAPHARM gelungen ihren Vertrieb auszubauen, und ihre Spezial- und Nischenprodukte auch auf den weltweit größten Pharmamarkt zu etablieren. Weitere Zukäufe des vergangenen Jahres, u. a. des Desinfektionsmittels STREPTOSIL® von Boehringer Ingelheim oder die gesicherten UCB- Rechte für Antihypertonika, führten den Erfolgskurs des jungen und dynamischen Pharmaunternehmens weiter fort. Auch für dieses Jahr steht der Kurs fest: „Wir haben jetzt die Chance, unsere Produktpipeline weiter zu füllen, den Marktanteil zu stärken und unsere internationale Präsenz weiter auszubauen. Nach dem wir im letzten Jahr durch den Neubau im Ziegelhof und den Kauf des Vertriebszentrums auf Riems die infrastrukturelle Basis für neues Wachstum realisiert haben, schaffen wir nun durch die Bereitstellung der Finanzierung die Grundlage für weitere Zukäufe und somit weiteres Wachstum“, fügt die Geschäftsführung an.

Finanziert wird das Rekord-Investitionsprogramm durch keinerlei Fördermittel. Schon seit Jahren wird die CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH maßgeblich durch die Deutsche Bank AG, die Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank AG und die HypoVereinsbank AG vertrauensvoll begleitet und unterstützt. Die drei Banken stellen den überwiegenden Teil der neuen Mittel der Akquisitionslinie zur Verfügung und leisten damit einen wichtigen Beitrag.

*m/w/d
Zurück